Garten Lounge oder Balkon Lounge? Hauptsache gemütlich!

Balkonmöbel
Pin it

Eine Oase: Die Garten Lounge, die Balkon Lounge,  die Lounge auf der Terrasse.

Und ja, zum Urban Gardening gehört auch ein urbaner Stil der Einrichtung. Mittlerweile haben Lounge-Möbel nicht nur in Restaurants und Caffee´s Einzug gehalten, die Wert auf ein modernes, wertstabiles bzw. qualitatives und gleichzeitig komfortables Ambiente legen. Auch auf der heimischen Terrasse, Garten oder dem Balkon lässt sich eine Oase der Entspannung einrichten. Und dazu muss der Balkon nicht unbedingt riesig sein!

Lounge – Ein Wohnzimmer im Freien

Gemeinsame Grill- oder Cocktailpartys, gemütliches Zusammensein mit Familie und Freunden oder einfach mal ausspannen, runterfahren und die (Abend-)Sonne genießen. Mit Lounge-Möbeln lässt sich ein Outdoor-Wohnzimmer unter freiem Himmel gestalten, bestehend aus den passenden Gartenmöbeln, ggf. einem Grill, ein par schönen Pflanzen (am besten für die lieben Bienen tauglich) und einem Sonnenschirm. Und all das nach Lust und Laune kombiniert.

Hotel patio, Canon 1Ds mark III

Inzwischen gibt es eine unglaubliche Masse an Anbietern, die Outdoor-Möbel für Balkon und Garten in ihrem Sortiment führen.

Und die Gestaltung einer Lounge-Ecke?

Wie bei der Einrichtung jeden anderen Zimmers in Haus oder Wohnung sollten die Maße genommen werden. Wie viel Platz steht zur Verfügung? Wie groß sollte beispielsweise die Lounge-Ecke maximal sein, damit die Terrasse einerseits nicht Überladen wirkt und andererseits ausreichend Platz für die ganze Familie bzw. geplantes Nutzungsszenario bietet? Und natürlich sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • Sind die Möbel für den Außengebrauch geeignet, d. h. halten sie Sonne und Regen stand, also wie wetterbeständig sind sie (wirklich!)?
  • Wie leicht können die Möbel und Sitzkissen abgenommen bzw. abgezogen und gereinigt werden?
  • Wie passt der Stil und die Farbe der Garten- oder Balkon-Lounge zur Umgebung, z. B. zum Terrassenboden und/ oder zur Farbe des Mauerputzes?

Viele Lounge-Möbel verfügen über einen modularen Aufbau. Das heißt, die einzelnen Bestandteile können zusammen- oder auseinander gezogen werden. Ein Hocker oder eine Bank können als Verlängerung dienen und so eine Liege für die nachmittägliche Lektüre oder ein Nickerchen schaffen. Indem man passende Sitzkissen bzw. Sitzauflagen wählt, wird die Lounge-Ecke zum Wohlfühlort. Klar, auch ein passender Tisch gehört dazu. Diese sind meist flach gehalten und werden im runden oder eckigen Format angeboten. So haben Gläser, Snacks oder Teller schnell einen Platz gefunden. Dabei aber den benötigten Platz nicht zu knapp kalkulieren!

??????????????????

Stile und Materialien

Meist werden Lounge-Möbel aus drei verschiedenen Materialien gefertigt:

  • Holz, z. B. Teak
  • Geflecht bzw. Geflechtmöbel, oft aus Polyrattan
  • Aluminium bzw. Edelstahl

Dabei erzeugen diese Verarbeitungsformen auch jeweils eine andere Atmosphäre. Möbel aus Geflecht in hellen Farben lassen Strandfeeling aufkommen. Sessel oder Bänke aus Aluminium wirken mit ihren klaren Linien oft puristisch. Ein klassisch-elegantes Ambiente erreicht man beispielsweise durch Lounge-Ecken aus hellem Holz mit beige- bzw. cremefarbenen Sitzauflagen. Für Liebhaber romantisch-verspielter Designs könnten die Lounge-Inseln eine Alternative sein. Oftmals verfügen sie über eine Art Dach, das vor Sonne schützt, und schaffen eine Atmosphäre des Cocooning.

Gesamtkonzepte für die heimische Terrasse

Die Auswahl an Möbeln und Stilen ist definitiv sehr groß. Daher empfiehlt es sich, sich zunächst einen Überblick zu verschaffen, zum Beispiel durch Besuche in spezialisierten Möbelhäusern, in Katalogen oder diesem sagenumwobenen Internet. Und beim Thema Internet ist gerade dieses Thema Pinterest ein phantastischer Hort mannigfaltiger Anregungen! So erhält man auch Ideen, welche anderen Gegenstände und Accessoires sich gut mit der Lounge-Ecke kombinieren lassen. Man kann mediterrane Pflanzen wie Oleander oder einen Rosenbusch wählen. Oder man entscheidet sich für Hängetöpfe mit aromatischen Kräutern oder farbenfrohe Blumenampeln. Weitere tolle Tipps gibt es in diesem Video:

Damit an lauen Sommerabenden keine Langeweile aufkommt, darf der Grill nicht fehlen. Lecker Gemüse oder Fisch (Veggie rulez) werden saftig gegrillt und zum kulinarischen Höhepunkt der Grill-Chill-Week für die ganze Familie und/ oder Besucher.

Und bei Grillkaminen kann man nach dem Essen einfach etwas Holz auflegen und die wohlige Wärme am Feuer bis in die späten Abendstunden genießen.

Ran an die Lounge, frei nach dem Motto: Mailand oder Madrid? Hauptsache Balkonien!

Ach so ja, die Lichterketten nicht vergessen!

Bild 1: ©istock.com/webphotographeer
Bild 2: ©istock.com/bbtomas
Bild 3: ©istock.com/JacquiMartin

Views – 2039